Kennen Sie die Hebel, mit denen Sie Ihre Kosten senken?

Um bei der Produktion maximale Wertschöpfung zu erzielen, liegt die Herausforderung für die meisten Organisationen darin, ihre Anlagen möglichst effektiv zu nutzen. Die Notwendigkeit, „aus weniger mehr zu machen“, erfordert eine kontinuierliche Steigerung der Produktivität. Wichtig ist, schnell Schlüsselfaktoren zu identifizieren, die die Leistung begrenzen, und anschließend diese Informationen als Teil eines gut integrierten Programms zur Steigerung der Anlagenrendite zu verwenden. Es geht darum, eine optimale Auswahl von Maßnahmen zu treffen, um die Leistung der Anlagen zu steigern, Kosten zu senken, und Ihrer Organisation so Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

 

Kennen Sie das?

  • Anlagen erreichen nicht die geforderte Leistung
  • Unbeständige Qualität und überzogene Schwankungen im Prozess
  • Projekte werden nicht rechtzeitig fertig
  • Sie lösen immer wieder dieselben Probleme?
  • Herstellungskosten sind kaum steuerbar
  • Große Variabilität der Leistung

 

Wie gut sind Ihre Kennzahlen?

Effizienz

Qualität

Kosten

Maschinenlaufzeit

Ausbeute

Herstellungskosten

Gesamtanlageneffektivität (OEE)

Ausschussrate

Stückkosten

Verfügbarkeit

Abfall

Instandhaltungskosten

Mittlere Reparaturzeit

Kundenreklamationen

Lagerbestand

Mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen

 

 

Unsere Lösung

Management der Anlageneffektivität – KT Step Change

KT Step Change führt Ihre Organisation durch einen Prozess, bei dem zunächst die Verbesserungspotenziale sorgfältig abgeschätzt werden. Nachdem der optimale Projektablauf bestimmt wurde, unterstützen wir Sie bei der Umsetzung quer durch Ihre Organisation, um eine sprunghafte Verbesserung mit messbarer Steigerung der Leistung herbeizuführen. Ihr Team erhält einen skalierbaren, reproduzierbaren Prozess, der in der gesamten Organisation eingesetzt werden kann.