Entschärfen Sie eine emotional aufgeladene Atmosphäre

Stressige, emotional aufgeladene Situationen sind nichts ungewöhnliches. Vielleicht müssen Sie bei einem Kunden einen Service wiederherstellen, der ausgefallen ist. Oder die Ursache eines eskalierten Problems finden. Oder vielleicht eine effektive Reaktion auf eine sich abzeichnende Bedrohung koordinieren. Bei einem größeren Incident höchstwahrscheinlich alles auf einmal. In solchen Fällen hängt viel von effektiver Führung ab.

Die Ausbildung zum KT Process Facilitator bietet Ihnen eine Umgebung, in der Sie die Durchführung einer Facilitation erlernen und in einer Vielzahl von Situationen ausprobieren können. Durch Rollenspiele in typischen (schwierigen, angespannten) Simulationen lernen Sie, andere durch die Prozesse zu führen. Der Prozess erlaubt Ihnen auch, funktionsübergreifende Troubleshooting-Teams mit der nötigen Expertise für eine beschleunigte Lösung zusammenzustellen.

Mit entsprechender Planung stellen Sie sicher, dass in jeder gegebenen Situation die richtigen Leute einbezogen werden. Sie sorgen dafür, dass das Denken auf die eigentliche Analyse fokussiert bleibt und schaffen so eine Atmosphäre, die das Auffinden der richtigen Lösung unterstützt.

Nutzen für Ihre Organisation

Ein Kepner-Tregoe Process Facilitator reduziert die Zeit, bis nach einem Incident der Service wieder hergestellt ist durch systematische, strukturierte Prozessanwendung. Er unterstützt klares Denken in einer emotional aufgeladenen Situation. Auch die eigentliche Beschäftigung mit der Angelegenheit wird verkürzt, es müssen weniger Leute hinzugezogen werden, und der Facilitator ist in der Lage, Gruppen bei der Anwendung der Kepner-Tregoe-Prozesse anzuleiten.

 

KT Process Facilitator

 

Bereit für hervorragende Leistungen unter großem Druck

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer:

Die Session vorbereiten: Den Rahmen der Sitzung festlegen und klarstellen, welche Angelegenheit(en) gelöst werden soll(en); Ziele und Einschränkungen definieren; Beteiligung der richtigen Personen sicherstellen; logistische Planung der Session.

Die Facilitation durchführen: Das Meeting starten und unter Verwendung der KT-Prozesse leiten. Der Facilitator stellt sicher, dass Denken sichtbar gemacht wird und alle den Fokus auf der Analyse behalten.

Follow-up: Den Fortschritt dokumentieren und nachfolgende Aktionen definieren.

Die Gruppe anleiten: Effektive Zusammenarbeit stimulieren, eine zur Mitwirkung ermutigende Umgebung erzeugen und dysfunktionales Verhalten überwinden

Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren.

Wir schaffen Kompetenzen

Unser Ziel besteht darin, Ihre Kompetenzen und die Ihrer Organisation dauerhaft zu erweitern. Dies geschieht nicht allein durch Schulung. Resultate kommen nur durch die nachhaltige Einbettung in die Abläufe in Ihrem Betrieb zu Stande. Deshalb unterstützen wir Sie dabei, den ROI aus der Investition in Ihr Personal zu maximieren, indem wir:

  • Klären, welche Fähigkeiten Sie entwickeln wollen und wie diese mit Ihrem Geschäftserfolg zusammenhängen
  • Entwicklungsschwerpunkte identifizieren und gemeinsam festlegen, wie die neuen Fähigkeiten in Ihrem Unternehmen zum Einsatz kommen sollen
  • Ihnen dabei helfen, kritische Elemente der Leistungsumgebung in Ihrem Unternehmen zu identifizieren, die den Lernprozess entweder fördern oder behindern können
  • Ihnen sowohl vor als auch nach der Wissensvermittlung unterstützend und mit Coaching-Maßnahmen zur Seite stehen, so dass der Transfer vom Workshop-Raum ins „wahre Leben“ optimal gelingt