Wiederkehrende Probleme?

Kennen Sie das? Der Kunde ruft an und beschwert sich. Das Problem, das Sie angeblich gelöst haben, ist schon wieder aufgetreten. Ihr Chef sitzt Ihnen im Nacken und erwartet eine Lösung, und zwar sofort! 

Wenn Ja, dann sind Sie nicht alleine! Firmen in jeder erdenklichen Branche schlagen sich mit wiederkehrenden Problemen herum. Warum ist das so?  Hier einige Gründe: 

 

1.) Man zieht voreilige Schlüsse --> Man nimmt sich nicht die Zeit, sich mit den Fakten zu befassen, sondern probiert die erste vermeintliche Lösung, die einem einfällt.

  

2.) Das Problem ist ungenau definiert --> Man vermischt mehrere Probleme und verrennt sich. Die Pumpe verliert Öl und vibriert. Beides kann zwar dieselbe Ursache haben, muss es aber NICHT. Konzentrieren Sie sich auf 1 Objekt mit nur 1 Abweichung!

   

3.) Man bekämpft nur die Symptome, nicht aber die Ursache --> Man sucht nach Möglichkeiten die Auswirkungen zu bekämpfen, aber nicht die Ursache. Man pumpt den Reifen auf und übersieht den Nagel.

 

4.) Das Problem ist unzureichend beschrieben --> Man beschreibt das Problem zu vage und grenzt es daher unzureichend ein. Zum Beispiel arbeitet man sich durch eine Liste von Hunderten an Veränderungen, anstatt sich auf die relevanten Veränderungen zu konzentrieren. 

 

Lehnen Sie sich zurück, atmen Sie tief ein. Definieren Sie das Problem und sammeln Sie alle relevanten Fakten: 

 

Problemanalyse

PROBLEMDEFINITION : Ansaugfilter sind verstopft 

PROBLEM-
BESCHREIBUNG

IST

 IST-NICHT

WAS

Welches Objekt?

Ansaugfilter am Bremsventil

Andere Filter

Welche Abweichung?

Metallspäne

Schmutz, Paste

WO

Wo
(geographisch)?


Köln


Dortmund

Wo genau?

Hydrauliksystem 1

Hydrauliksystem 2

Wo auf dem Objekt?

Außen am Filter

Innen am Filter

WANN

Wann zuerst?

24.03. 08:10

Vorher, Später

Wann seitdem?

Sporadisch

Periodisch, Durchgehend, Einzeln

Wann im Lebenszyklus?

Während Test C 

Während Test A,B

AUSMAß

Wie viele Objekte?

7

Weniger als 7

Welche Größe?

1,8 cm

Mehr oder weniger als 1,8 cm

Wie viele Abweichungen?

1

> 1

Trend?

Ansteigend

Fallend, Gleichbleibend

 

Achten Sie dabei vor allem auf folgendes:
 

  • Fragen Sie sich wann Sie das Problem zum ersten Mal beobachtet haben und identifizieren Sie Veränderungen, die zu diesem Zeitpunkt stattgefunden haben.
  • Wiederkehrende Probleme treten sporadisch oder periodisch auf . Es muss sich zum Zeitpunkt des erneuten Auftretens etwas verändert haben. Schreiben Sie die genauen Zeiten auf und identifizieren Sie ein Muster. Dann suchen Sie zu diesen Zeiten nach Veränderungen. Was fällt Ihnen auf?
  • Schauen Sie sich auch den Lebenszyklus an. In welchem Prozessschritt befindet sich das Objekt, wenn der Fehler auftritt? Wer macht gerade was damit?

Folgen Sie dem Prozess und schreiben Sie ihr Vorgehen auf. Zeigen Sie ihrem Chef, dass Sie wissen was zu tun ist und beweisen Sie dem Kunden, dass Sie systematisch an die Sache herangehen. Merzen Sie die eigentliche Ursache ein für alle Mal aus! 
 

Wie genau Sie das machen, erfahren Sie in einem unserer Workshops!

()

0 Comment(s)

Schreiben Sie einen Kommentar
  1. Leave this field empty

Notwendiges Feld